Werbung

(enthält Links und Markennennung – Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt) 

Zum Anlass des Weltkatzentages wollten wir unseren zwei Stubentigern auch etwas besonderes gönnen, das auch gleichzeitig annähernd gesund ist oder zumindest das Wohlbefinden unserer Katzen fördert. Daher haben wir Ihnen eine Packung Whiskas anti-Hairball Katzenleckerlies mitgebracht.

Diese sollen das Entstehen von Haarbällchen im Magen der Katze verhindern. Das ist insbesondere in Fellwechselzeiten sinnvoll, wenn durch die Fellpflege sehr viele Haare eben auch in den Magen gelangen.

Leckerlies mit anti Hairball Effekt – unwiderstehlich lecker oder eher kein Trend für die Katz‘? Wir haben es getestet.

Die Beschreibung der Katzenleckerlies gemäß Verpackung verspricht eine knusprige Hülle und einen unwiderstehlichen, saftigen Kern.  Ehrlich gesagt, war ich schon direkt beim ersten mal lesen skeptisch. „Unwiderstehlich?“ na, wenn sich Whiskas da mal nicht gar allzu weit aus dem Fenster gelehnt hat!

Unsere Katzen finden Schuhkartons unwiderstehlich, genau wie Wäschekörbe mit frischgewaschener Wäsche. Sahnebällchen und ein (für die Zweibeiner!!) gedeckter Abendbrottisch – das sind Dinge, die auf unsere Beiden normalerweise eine regelrecht magnetische Anziehungskraft ausüben. Viele Arten von Katzenfutter und Leckerlies gehören tatsächlich eher nicht zur Top-5 der „unwiderstehlichen“ Dinge. Was das nämlich angeht, sind unsere vierpfotigen Herrschaften äußerst kritisch und eher etwas nörgelig.

Und tatsächlich bei den ersten Versuchen, den Katzen die Whiskas Anti-Hairball Leckerlies anzubieten haben die Samtpfoten sich gerade mal höflichst herabgelassen einmal drüber zu schlecken, ehe sie sich dann desinteressiert umgedreht haben.  Soviel also zum Thema unwiderstehlich – dachte ich mir doch schon. Dann jedoch schien zumindest die Katze ihre Meinung zu ändern.

Was unsere Kitty schließlich dann doch noch alles zu tun bereit war, für die unwiderstehlichen anti-Hairball Katzenleckerlies von Whiskas, das haben wir für Euch in einem kleinen Video festgehalten:

Unser Fazit:

Ob das mit dem „anti-Hairball“Effekt stimmt, bzw. ob sich da tatsächlich irgendeine positive Wirkung zeigt kann ich aktuell nicht sagen und ich bin auch eher skeptisch, dass diese Wirkung überhaupt irgendwie „spürbar“ oder „messbar“ wäre. Ob „Katze“ diese Leckerlies unbedingt für ihr gesteigertes Wohlbefinden braucht, kann ich ziemlich klar verneinen. Oder sie wissen einfach nicht, was gut für sie ist.. (was durchaus manchmal zutreffen mag).

In Anbetracht der Tatsache allerdings, dass auch die Begeisterung der Kitty nach dem Video-Dreh nicht mehr allzu lange angehalten hat,

Falls ihr da mit Euren Erfahrungen schon weiter seid, postet es gerne in die Kommentare!